Die Kirche des Heiligen Lichts

Aus Lythoria Wiki
Allianzlogo.png Die Kirche des Heiligen Lichts
Kathedrale.jpg
Gildendaten:
Leitung der Kathedrale des Lichts:
Leitung der Komturei:
Stützpunkt: Kathedrale des Lichts in Sturmwind
Abtei von Nordhain
Zugehörigkeit: Sturmwind
Fraktion: Allianz
Rasseneinschränkungen (in der Regel): Menschm.gifMenschw.gif Menschen
Hochelfm.gifHochelfw.gif Quel'dorei
Zwergm.gifZwergw.gif Zwerge
Aufnahmebedingungen: Gläubiger, Novize oder Freibruder

Allgemeine Informationen

Die Kirche des heiligen Lichts beschäftigt sich mit dem Lichtglauben. Im Herzen Sturmwinds findet man einen ihrer großen Knotenpunkte, die Kathedrale des Lichts. Die Mitglieder der Kirche des Heiligen Lichts glauben nicht an eine Gottheit, das Licht selbst ist eine Einstellung, eine Philosophie. Wir bespielen die Kathedrale des Lichts in Sturmwind und umsorgen das umliegende Königreich.

Innerhalb der Kirche des Heiligen Lichts gibt es prinzipiell zwei vertretene Klassen. Einmal die Priester, sie bilden den geistlichen Teil der Kirche innerhalb der Städte und Gemeinden. Ihnen wird man dort am häufigsten begegnen, denn sie halten vorrangig die Messen und Predigten, organisieren Feste der Kirche oder auch Hilfsaktionen für Arme und Kranke. In den Kirchen ihrer Gemeinden sind sie Seelsorger und Ansprechpartner für Probleme. Sie segnen Personen, aber auch Gebäude oder die Erntefelder der Bauern.
Neben den Priesterin gibt es innerhalb der Kirche auch Paladine, sie sind die Streiter des Lichts und im Orden der silbernen Hand untergebracht gewesen. Nachdem dieser Orden eine Vernichtung sondergleichen erfuhr ist der Orden der silbernen Hand kaum noch wirklich existent. Die wenigen verbliebenen Paladine, die sich nicht dem Scharlachroten Kreuzzug anschlossen, haben ihren Weg zurück in die Kirchen des Heiligen Lichts gefunden oder sind allein als Paladin der silbernen Hand unterwegs. Die Paladine der Kirchen sind in Friedenszeiten auch innerhalb der Gemeinden zu sehen, doch meist zieht es sie hinaus in die Welt und sie reisen als Vaganten. In Kriegszeiten und auf Schlachtfeldern kann man sie am häufigsten versammelt vorfinden, denn als Streiter des Lichts ist ihre Aufgabe nicht bloß auf das Lazarett und die Krankenstationen beschränkt. Mit ihrem Glauben als Waffe bekämpfen sie jene die es zu richten gilt. Nur sehr langsam baut sich der Anteil an Paladinen wieder auf.
Das Oberhaupt der Kirche, des geistlichen Teils, ist Erzbischof Benedictus. Die Paladine werden von Lord Grayson Schattenbruch geleitet und unter seiner Führung ausgebildet und etwas, das sich annähernd wieder Orden nennen kann, aufgebaut.

Dementsprechend ist die Priesterschaft vom Paladinorden der Kirche des Heiligen Lichts klar abzugrenzen. Zwar stehen beide für die selben Überzeugungen, doch hat jeder seine eigenen Aufgabengebiete die übernommen werden. Das bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass nie ein Paladin in der Kathedrale zu sehen ist, oder ein Priester niemals dem Schlachtfeld-Lazarett beiwohnt.

Links

Wichtige und lesenswerte Beiträge:

Die Kathedrale des Lichts

Die Geistlichen der Kirche des Heiligen Lichts sind streng unterteilt und haben zugewiesene Aufgaben zu erfüllen. Auf dem Weg zu den obersten Rängen gibt es zwei Weihen für diejenigen, die sich auf dem geistlichen Pfad der Kirche konzentrieren.
Die erste ist die Diakonatsweihe. Messdiener die sich engagiert zeigen werden mit der Diakonatsweihe in den Klerus aufgenommen und dürfen fortan ohne Begleitung oder Aufsicht den alltäglichen Kathedralentätigkeiten nachgehen.
Die nächste ist die Priesterweihe, sie enthebt einen aus dem Klerus in den Führungsstab. Die Aufgaben der Priester bestehen zu großen Teilen aus Schreibtischarbeit, denn sie halten den Kontakt zu anderen Abteien, Klöstern und Kirchen.

Bischofsstab

Dieser Teil der Kirchenhierarchie ist nicht zu bespielen.

Erzbischof
Der oberster Bischof, er ist das Oberhaupt einer Kirchenprovinz und die höchste kirchliche Instanz. Der Erzbischof ist oberster Verwaltungsbeamter einer Provinz und der oberste geistliche Herr über diese.

Bischof
Ein Bischof ist Aufseher und kirchlicher Würdenträger für ein größeres Gebiet und untersteht dabei seinem Erzbischof. Er ist Verwalter und oberster Herr über verschiedene Klöster, Abteien und Kirchen.

Priesterstab

Ein Kleriker, der die Priesterweihe empfangen hat wird mit 'Pater' bzw. 'Mater' angesprochen. Er hat den nächsthöheren Weihegrad innerhalb der Kirche des Heiligen Lichts erreicht. Die Aufgaben der Priester haben einen deutlicheren Schwerpunkt zur Papierarbeit. Sie halten Kontakt zu Abteien, Klöstern und Kirchen, tauschen sich mit diesen aus und haben vor allem organisatorische Tätigkeiten inne. Und obwohl es viel Papierarbeit gibt, haben sie dennoch auch einen deutlich größeren und direkteren Kontakt zum Volk. Daher sind sie auf eine gewisse Art und Weise auch die Aushängeschilder der Kirche des Heiligen Lichts.

Priester
Die Priester organisieren Hilfsaktionen, sammeln Gold- und Sachspenden und vergeben an kalten Wintertagen warme Suppen an Obdachlose, sowie einen warmen Schlafplatz. Daher gehört es zu ihren Aufgaben mit entsprechenden Parteien Absprachen zu suchen und eine Zusammenarbeit herzustellen. Sie leiten und organisieren kirchliche Feiertage, vermählen Paare oder halten Beerdigungsfeiern ab. So es ihre Zeit zulässt unterstützen sie außerdem die Diakone bei ihren Arbeiten.
Ein Priester hat die Möglichkeit sich für weitere Ämter innerhalb des Priesterstabs zu qualifizieren und sich damit auch weiteren Aufgaben und Pflichten anzunehmen.

Ämter:
Pfarrer
Der Pfarrer ist Herr einer Kirche und der Seelsorger seiner Gemeinde. Innerhalb seiner Gemeinde nimmt vorrangig er alle Dienste entgegen die es zu tätigen gilt. Nur in Ausnahmesituationen lässt er eine Vertretung für sich kommen. Da er dadurch viel in der Gemeinde unterwegs ist hat er einen Kapellan.
Kapellan
Der Kapellan ist ein Priester, der sowohl geistlicher Gehilfe und Stellvertreter des Pfarrers, als auch ein geistliches Oberhaupt der Gemeinde ist. Er betreut die Kapelle, versorgt den Kirchenbau und ist zuständig für die Anleitung und Beaufsichtigung der in seiner Kapelle arbeitenden Novizen und Messdiener.
Dekan
Er ist Vorsteher von mehreren Pfarreien, dem Dekanat als Teil des Bistums. Der Dekan unterstützt den Bischof bei Verwaltungsaufgaben in dem Bistum und ist eine Zwischeninstanz zwischen dem Bischof und den Pfarrern.
Propst
Ein Vorgesetzter und Verwalter der Kirche. Er macht die meiste Schreibtischarbeit, denn er kümmert sich um die äußeren Angelegenheiten der Kirche und verwaltet diese.

Klerus

Der Klerus umfasst die Gesamtheit der Kleriker oder Geistlichen, die mit der Diakonatsweihe in den Stand der Kleriker eintreten. Sie sind fortan Diakone und dürfen sich damit auf den nächsten Weihegrad vorbereiten. Jeder Kleriker ist zu Stundengebet sowie zum Gehorsam gegen seine kirchlichen Oberen verpflichtet.

Diakon
Der Diakon hat vielfältige Aufgaben zu bewältigen. Er hat in jedem Bereich der Kathedrale etwas zu tun. Der Krankenflügel und somit die Versorgung von Verletzten und Kranken, sowie die Seelsorge oder das Predigen der heiligen Worte des Lichts auf der Straße stellen nur die Spitze des Eisberges dar. Auch Tote sind zu beklagen und es gehört zu den Aufgaben des Diakons diese abzuholen, zu balsamieren und für die Beerdigung herzurichten. Auch das Grab auszuheben und die spätere Grab- sowie allgemeine Friedhofspflege gehören zu seinen Aufgaben. Aber auch freudigen Ereignissen, wie etwa Geburten wohnt er bei.
Ein Diakon hat die Möglichkeit sich für weitere Ämter innerhalb des Klerus zu qualifizieren und sich damit auch weiteren Aufgaben und Pflichten anzunehmen.

Ämter:
Küster
Dem Küster untersteht die Kirchenordnung, er ist verantwortlich für die äußere Vorbereitung des Gebetdienstes, die Aufsicht über die Kirchengebäude und das Läuten der Glocken.
Apotheker
Ein Apotheker beschäftigt sich mit der Pflanzung, Aufzucht und Verarbeitung von medizinisch relevanten Kräutern und Pflanzen. Er hat mit dem kirchlichen Geschehen im Allgemeinen eher weniger zu tun, sondern beschäftigt sich beinahe ausschließlich mit der Medizin und hält sich dadurch, wenn er denn in der Kathedrale ist, hauptsächlich im Krankenflügel auf oder ist als Landarzt tätig. Dabei sind nicht nur Menschen seine Patienten, die umliegenden Bauern sind immer froh wenn einer über ihr krankes oder verletztes Vieh schauen kann.
Gesondert:
Vagant
Die fahrenden Kleriker sind ohne Amt und feste Stellung und reisen um ihre Bildung zu erhöhen. Sie tragen die Lehren des Lichts durch die Lande und sammeln Erfahrungen. Es ist nicht unüblich, dass ein Diakon sich zu diesem Schritt entschließt.

Lehrlingsstab

Ministrant
Die Ministranten haben die 'Probezeit' überstanden und erhalten Einführung in Rituale und Bräuche, bei denen sie assistieren dürfen. Die heiligen Bücher dürfen nun eingesehen werden, wenn auch noch nicht alle. Sie begleiten nun auch schon Diakone und gelegentlich auch Priester bei ihren Arbeiten, denn sie sollen nun den größtmöglichen Einblick in das Kirchenleben erhalten und alle umfangreichen Aspekte zumindest einmal gesehen haben. Sie sollten sich engagiert und vorbildlich zeigen, denn dann wird ihnen die Diakonatsweihe gestattet.

Novize
Der Novize befindet sich im ersten Lehrgrad. Bis zu seiner Weihe hat er noch einen weiten Weg, denn der Novizengrad ist der Stand auf dem jeder sich beweisen muss. Eigeninitiative ist hier besonders wünschenswert, doch wird bereits hier viel Wert darauf gelegt, dass der Novize die Einhaltung der Ränge beachtet. So sollte der Novize viele Vorschläge bringen und Fragen stellen. Es ist der Lehrgrad indem jeder sich entscheiden können soll ob er den hiesigen Aufgaben der Kirche gewachsen ist. Ein Novize wird besonders den Krankenflügel, die Kräutergärten und Putzzeug sehen, denn er soll zunächst einmal viel Beobachten. Fleißige Novizen werden aber schon diese Zeit zu nutzen wissen, um ihren Horizont zu erweitern.

Ehrenamtliche

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gehören der Kirche des Heiligen Lichts nicht an, sind aber dennoch eine wichtige und notwendige Stützte, denn die Priester der Kathedrale können nicht immer überall sein und freuen sich daher über jede noch so kleine Hilfe. Oftmals handelt es sich hierbei um Sponsoren die, nicht immer nur Finanziell, der Kathedrale Unterstützung bieten, sondern ganz besonders durch Sachspenden ihren Beitrag leisten. Ein Bäcker der nach dem schließen seines Standes noch Waren übrig hat kann diese in die Kathedrale bringen. Ein Fleischer der einige Würste spendiert, oder ein Bauer der im Sommer ein paar Früchte seiner Felder abgeben kann.
Aber nicht nur Sponsoren, sondern auch tatkräftige Helferinnen und Helfer setzen sich für ihre Mitmenschen ein. Ein schöner Basteltag im Waisenhaus hat schon vielen Kindern ein Lachen auf das Gesicht gezaubert und warme Decken und Brotpakete haben, auch zum Winterhauchfest, Obdachlose Lächeln lassen.

Rollenspielmöglichkeiten der Kathedrale

Messen/Gebetsdienste
Einmal im Monat versammelt sich die Gemeinde Sturmwinds in der Kathedrale des Lichts zum Gebetsdienst.

Predigten
Während des monatlichen Gebetsdiensts werden Predigten vorgetragen, aber auch auf den Straßen Sturmwinds kann man immer wieder Priester der Kathedrale antreffen, die kleinere Predigten abhalten.

Seelsorge
Ein jeder Einwohner des Königreichs Sturmwind kann zu beinahe jeder Tages- und Nachtzeit in die Hallen der Kathedrale kommen um seine Sorgen mit den Priestern zu teilen. Aber auch eine Art Therapie findet bei der Kirche statt. Diese wird individuell veranlasst, meist wird ein Priester schlicht ein erneutes Treffen vorschlagen. Dann sehen sich Patient und Priester einmal wöchentlich.

Beichten abnehmen
Die Priester der Kirche nehmen Beichten ab, nicht nur im Beichtstuhl der absolute Anonymität bietet. Da besonders Jüngere von dem Holzkasten abgeschreckt sind bietet die Kirche auch die Möglichkeit, eine Beichte von Angesicht zu Angesicht mit einem Priester abzunehmen. Dabei wird jeder Priester über seine Schweigepflicht aufklären und damit sein auf das Gespräch folgendes Stillschweigen über alles was ihm gebeichtet und anvertraut wurde.

Weihen
Viel Wert wird auch auf die Weihen gelegt, die unregelmäßig, aber entsprechend aufgebaut, durchgeführt werden. Diakons- und Priesterweihen sind die häufigsten Anlässe. Aber auch Adelstitel werden von der Kirche vergeben und entsprechend aufgebaut.

Adelstitel werden erst nach erfolgreich gestelltem Antrag vergeben.

Segnungen
Es lässt sich vieles segnen und das tut die Kirche auch. Ob Personen, Gebäude, Felder oder Vieh. Gründe zum Segnen lassen sich auch genügend finden. Ein Bauer der im vergangenen Jahr eine schlechte Ernte einfuhr kann seinen Grund und Boden segnen lassen um im nächsten Jahr auf eine bessere Ernte zu hoffen. Oder er lässt sein Vieh segnen, damit es gesunde und kräftige Kälber gebären kann für die nächste Aufzucht. Ihr möchtet Euer Haus segnen lassen, damit es vor Unwetter und Wild verschont bleibt, auch dann kann die Kirche Euch helfen.

Taufen
Neugeborene Kinder sind ein Geschenk des Lichts, und deshalb lädt die Kirche jeden ein sein Kind unter dem Licht taufen zu lassen.

Beerdigungen
Ein Angehöriger oder Freund ist verstorben. Für die Angehörigen ist die Bestattung eine wichtige Frage. Die Kirche kommt den toten Körper abholen und richtet den Verstorbenen für die Beerdigung her. Ein Priester der Kirche wird die Bestattung leiten und ganz sicher schöne Worte finden.

Friedhofspflege
Auch die Grabpflege nach der Bestattung will gemacht werden, gerade für Reisende ist das Angebot der Kirche sich um diese zu kümmern, sie sauber und schön bepflanzt zu halten, ein gern angenommenes.

Hochzeiten
Der schönste Tag im Leben einer Frau und meist der teuerste Tag eines Mannes. Die Kirche bietet auch hier ihre Dienste um den Hochzeitstag unvergesslich werden zu lassen.

Krankenbehandlung
Ein jeder Bürger des Königreichs Sturmwind kann zu beinahe jeder Tages- und Nachtzeit die Kathedrale aufsuchen wenn er verletzt ist oder sich einfach nicht gut fühlt und die eigene Hausapotheke nicht mehr weiter hilft.

Geburtshilfe
Ein Geschenk des Lichts, ein Kind wird geboren. Beinahe selbstverständlich, dass die Kirche sich gerne daran beteiligt und die werdenden Mütter nicht nur auf die Geburt vorbereitet, sondern diese durch die Geburt hindurch und auch danach gerne noch begleitet.

Helferarbeit
Unter die Helfer- oder Hilfsarbeit fallen viele Punkte die der Allgemeinheit nützen. Meist kleinere oder größer organisierte Veranstaltungen. Die meisten dieser Dinge müssen und können oft nur durch Spenden organisiert werden.

Waisenhauspflege
Die Kinder des Waisenhauses, aber besonders das Gebäude selbst, braucht ständige Restaurationsarbeiten. Kinder sind nun mal kleine Wildfänge, die beim Spielen schon mal etwas kaputt machen.
Suppenküche
Mehrmals im Monat öffnet die Suppenküche der Kathedrale für die Obdachlosen und Bettler auf den Straßen Sturmwinds. Dort können sie sich kostenfrei einen schönen Teller köstlicher Suppe holen. Die Kirche versucht darauf zu achten das Angebot abzuwechseln, damit es nicht immer den Möhreneintopf gibt.
Notunterkünfte
Für die Obdachlosen bietet die Kathedrale Notunterkünfte über die kalte Jahreszeit an. Diese Plätze sind immer gut gefüllt und wer eine warme Nacht verbringen will muss oft schon früh dort sein.
Spenden sammeln
Die Kirche freut sich über jegliche Form von Spenden aus der Bevölkerung. Egal ob Gold- oder Sachspenden, die Priester wissen diese Gaben der Nächstenliebe zu schätzen und noch viel mehr wissen es die Bettler, Obdachlosen und Kinder zu schätzen die sich an den Dingen, die die Kirche mit den Spenden organisieren kann, erfreuen.

Aufnahme in die heiligen Hallen des Lichts

Die Kirche begrüßt einen jeden dem Licht Zugewandten. Wer sich für das kirchliche Leben und den Ablauf interessiert und darüber hinaus ein gutes Gespür für seine Mitmenschen hat, sowie ein kleineres Helfersyndrom, der darf sich gerne jeder Zeit an einen Priester in der Kathedrale Sturmwinds wenden. Jene können Euch weiterhelfen und werden Euch gerne an eine autorisierte Person weiterleiten. Manchmal genügt auch nur ein Blick auf den Kathedralenplatz und man kann schon welche sehen. Wer einmal selbst Priester sein möchte sollte Geduld und eigene Disziplin mitbringen, denn die Lehren des Lichts mögen einfach zu verstehen erscheinen, doch der tiefere Sinn und der wahrhaftige Glauben brauchen seine Zeit um nicht nur gefunden sondern auch verstanden zu werden.

Bespielte Mitglieder der Kathedrale des Lichts

Priesterstab

Hochelfw.gifPriester.gif Mater Nythrael Sharonae, Priesterin
Hochelfm.gifPriester.gif Pater Nathrynion Sharonae, Priester

Klerus

Lehrlingsstab

Ehrenamtliche

Komturei der Kathedrale des Lichts

Der Paladinorden der Kirche des heiligen Lichts, der Orden der silbernen Hand, hat einen schweren Rückschlag erlebt der den Orden beinahe restlos ausradierte. Unter Lord Grayson Schattenbruch wird versucht die Paladine durch Neurekrutierungen und Ausbildung wieder zu stärken. Die Paladine der Kirche des heiligen Lichts sind im kirchlichen Alltag integriert, haben daneben aber auch ein Kampftraining mit dem Schwerpunkt auf das Licht. Denn sie sollen mit ihrem Glauben bewaffnet, das Licht als ihre Klinge, gegen die Feinde der Kirche vorgehen.

Ritter

Da auch der 'Ritter' ein Adelstitel ist muss hierfür zuvor ein Antrag geschrieben werden. Des Weiteren sei angemerkt, dass der Ritter in dieser Komturei als auch genau das angesehen werden sollte, es ist ein Titel. Ein Ritter der Komturei des Lichts ist weiterhin ein Paladin.

Ein Ritterschlag ist mit großer Ehre verbunden und wird ausschließlich von Adligen oder Königen vergeben. Nach dem Ritterschlag darf ein Paladin der Kirche sich Ritter nennen. Die Ritter des Paladinordens sind nicht nur Lichtschwinger, sie haben auch einen repräsentativen Status inne. Sie sind die Aushängeschilder der neuen Paladine der Kirche des heiligen Lichts und sollen durch prächtige Rüstungen hoch zu Ross besonders dem Volk wieder nahe bringen, dass es sie noch gibt und dass sie sich erholen. Sie sind neben ihren Ordenstätigkeiten beispielsweise auf Ritterturnieren anwesend oder aber in Paraden zu finden.

Paladin

Der Paladin hat seine Ausbildung abgeschlossen, sowohl auf geistlicher als auch kämpferischer Ebene. Er ist die Front der Kirche des Heiligen Lichts und unterstützt auch die Armee von Sturmwind wenn er hinauf auf das Feld zieht. Auch Paladine dürfen Segnungen durchführen, wobei sie sich, mit ihrer Art und Weise das Licht zu verstehen, viel eher mit Aufgabenbereichen wie dem Exorzismus beschäftigen.

Ämter:
Komtur
Der Komtur ist der Leiter und Verwalter einer Ordensniederlassung, der sogenannten Komturei. Er übt neben der Vermögensverwaltung auch alle Befugnisse der Obrigkeit aus und leitet die Paladine seines Ordens an.
Adjutant
Der Adjutant unterstützt einen Truppenbefehlshaber. Er bildet angehende Paladine aus und trainiert jene, die die Ausbildung bereits hinter sich gelassen haben. Auf dem Feld wird er ein wichtiges Werkzeug zur Truppenführung.
Kaplan
Der Kaplan ist für die geistliche Seelsorge der Komturei verantwortlich, sozusagen ein Kleriker in Rüstung. Ordensmitglieder werden sich als erstes bei ihm melden, sollten sie seiner Hilfe brauchen.

Rekrutierungsgrad

Knappe
Schafft der Freibruder es durch die 'Probezeit' und will noch immer einmal Ritter werden, wird er zum Knappen. Der Knappe ist kein klassischer Laufbursche. Er unterstützt einen Paladin und lernt während seiner Zeit bei diesem wichtige Dinge, die ihn später erwarten. Er sattelt zwar auch das Pferd, putzt die Rüstung und muss so seinen Respekt und seine Demut vor dem was vor ihm liegt beweisen, doch er darf auch schon mal mit seinem Paladin zusammen das Schwert oder den Hammer schwingen und ersten Muskelaufbau betreiben. Darüber hinaus nimmt er nun auch Messdiener ähnliche Aufgaben im kirchlichen Alltag wahr.
Die Aufgaben eines Knappen werden, je nach Ausbildungsgrad von diesem, Stück für Stück mehr werden. Der Sprung zum Paladin ist groß, daher wird die Zeit als Knappe einen größeren Teil ausmachen.

Freibruder
Der Freibruder möchte gern einmal Ritter werden und deshalb darf er sich einen guten Einblick vom Orden machen, der ihn sicher wieder auf den Boden der Tatsachen zurückwerfen wird. Ein Freibruder ist noch nicht an den Orden gebunden, er darf praktisch eine Zeit auf Probe durchleben, die er sicher nicht mehr allzu schnell vergessen wird.

Rollenspielmöglichkeiten der Komturei

Ritterspiele
Besonders zu festen werden die Ordensmitglieder sich in Schale werfen um dem Volk ihr Können zu demonstrieren. Lanzenkämpfe hoch zu Ross, Schwertkämpfe oder kleine Aufführungen, die den Alltag der Komturei zeigen sollen, werden gerne vorgeführt.

Schlachten
Als Streiter des Lichts, und somit Beschützer all jener die unter dem Licht stehen, ziehen sie hinaus in Schlachten. Da ihre Zahl noch recht gering ist, ihre Ziele sich aber auch deutlich mit denen der Armee von Sturmwind decken, wird gerne auf eine gemeinsame Zusammenarbeit hingearbeitet.

Training
Wer in den Kampf hinaus zieht muss trainieren um seinen Geist und seinen Körper fit zu halten. Daher trainieren die Ordensmitglieder Paarweise oder in Gruppen. Auch Einzeltraining kommt vor.

Kirchliche Arbeiten
Auch innerhalb der Kirche werden die Ordensbrüder integriert und haben dort Aufgaben denen sie außerhalb des Trainings oder in Friedenszeiten nachgehen.

Exorzismus
Die Art und Weise wie die Ordensmitglieder das Licht nutzen ist nicht unbedingt aggressiver, doch deutlich direkter. Daher werden sie von den Priestern der Kathedrale gerne in Exorzismen involviert damit sie diese durchführen.
Belesung
Zu einem tiefen Lichtglauben gehört auch ein fundiertes Wissen, nicht nur über den Glauben selbst, sondern über den Glaubensweg an sich. Wo hatte der Glauben seinen Ursprung? Welche Helden und Heldentaten sind dem Glauben entsprungen? Solche und weitere Fragen werden in Lesungen behandelt. Aber auch über den weiteren Weg wird philosophiert, denn wo Licht scheint fallen bekanntlich auch Schatten.

Aufnahme in die Komturei des Lichts

Gerade weil die Komturei des Lichts sich in einem besorgniserregenden Zustand befindet sind die Kriterien um als Freibruder willkommen geheißen zu werden gesunken. Doch gerade dann wenn es um die weitere Auswahl jener geht die Knappen oder gar Paladine werden, sind die Anforderungen weiterhin hoch, denn es gilt einen Ruf zu wahren. Der Komtur wird sich über jeden Freuen der sich zu einem heiligen Krieger des Lichts ausbilden lassen will, um die neuen Paladine des Lichts zu gründen und ihre Reihen zu stärken.

Wer sich als Freibruder einen Eindruck der Komturei verschaffen will, um dann auch möglicherweise als Knappe seinen Dienst anzutreten, darf sich beim Komtur vorstellen. Die Ordensmitglieder werden gerne auf diesen Verweisen und Auskunft darüber geben, wo er zu finden ist, wenn sie einen nicht auch gleich direkt hinbringen.

Bespielte Mitglieder der Komturei

Ritter

Paladin

Zwergm.gifPaladin.gif Skirfor Eisenhammer, Ordensbruder

Rekrutierungsgrad