Die ewige Wacht

Aus Lythoria Wiki

Allgemeine Informationen

Tyrande Wisperwind, Hohepriesterin der Elune.

Die Gilde Die ewige Wacht fasst die zwei großen Fraktionen der nachtelfischen Gesellschaft zusammen, nämlich die Schwesternschaft der Elune und die Schildwache. Unsere Ingame-Führung ist niemand geringeres als die Anführerin der Kal'dorei und Vorsitzende der Schwesternschaft Elunes selbst, Hohepriesterin Tyrande Wisperwind.

In unserem Konzept finden hauptsächlich Charaktere Platz, welche sich entweder mit den Lehren Elunes befassen wollen oder den Weg der Kriegerin einschlagen möchten. Aber auch einige andere Rollen können Platz finden. Ein Schmied der die Waffen und Rüstungen der Schildwache herstellt oder ein Händler der seine Waren der Schwesternschaft anbietet, um nur zwei Beispiel anzuführen. Der Kreativität sind hierbei kaum Grenzen gesetzt.

Links

Ziele der Gilde

Geplante Events werden im Gildenforum veröffentlicht.

Wir möchten die Schwesternschaft der Elune so wie auch die Schildwache Ingame präsent und für jeden anspielbar machen. Als der wohl große Hauptteil der nachtelfischen Gesellschaft haben wir eine breit gefächerte Auswahl an Möglichkeiten und Zielen, die wir verfolgen und umsetzen möchten. Dabei stehen weniger eigene, persönliche Ziele im Vordergrund als mehr Ziele die das gesamte Volk der Kal'dorei betreffen.

Dieser Abschnitt steht unter Bearbeitung und wird zu gegebenen Zeiten ergänzt werden.

  • Aufnahme von Kal'dorei als Novizinnen in die Schwesternschaft der Elune
  • Rekrutierung von Kal'dorei für die Schildwache der Mondschwingen
  • Betreiben von Diplomatie innerhalb der Allianz
- Neue Beziehungen knüpfen
- Bestehende Beziehungen halten oder gegebenenfalls ausbauen und verbessern
- Kooperation mit anderen Fraktionen
  • Betreiben von Diplomatie außerhalb der Allianz
- Kooperation mit anderen Fraktionen
  • Planen und Organisieren von Events
- Messen und Ansprachen abhalten
- Schulungen anlässlich aktueller Themen
- Trainingseinheiten abhalten
  • Die Säuberung befallener Gebietsabschnitte
Teldrassil:
Done.gif die Lichtung des Orakels zurückgewonnen
Done.gif das Laubschattental zurückgewonnen
Done.gif die Bedrohung hinter Dolanaar erkannt und gebändigt
Done.gif die Bedrohung am Quellsee bändigen
Dunkelküste:
Done.gif den Norden der Küste zurückgewonnen
Done.gif den Turm von Althalaxx zurückgewonnen
Done.gif Bashal'aran-Stützpunkt errichtet
Done.gif die Meistergleve zurückgewonnen
Undone.gif die Geister der bestehenden Ruinen erlösen
Eschenwald:
Done.gif die Bedrohung am Irissee erkannt und gebändigt
Undone.gif den Zoramstrand zurückgewinnen
Done.gif den Dämonenhügel im östlichen Teil zurückgewonnen
Done.gif Satyrnaar zurückgewonnen
Undone.gif Nachtflucht zurückgewinnen
Teufelswald:
Undone.gif Reinigung des gesamten Waldes

Bündnisse

Allianzlogo.png Die Allianz

Das Bündnis mit der Allianz hat bereits Höhen und Tiefen überstanden. Nicht mit jedem Volk, das der Allianz angehört, ist das Bündnis gleich fest zu betrachten. Manchen Völkern bieten die Kal'dorei ihre Hilfe bereitwilliger an als anderen.
  • Menschm.gifMenschw.gif Die Menschen:
Seit jüngster Zeit wird hilfsbedürftigen Menschen, dank einer Missionarin der Elune in Sturmwind, Unterstützung geboten und damit die Beziehung zwischen Kal'dorei und den Menschen der unteren Schichten verbessert. Sie wurden nach Auberdine gebracht, um sie zu versorgen und ihnen durch die Beschäftigung als Tempelbedienstete den Glauben an Elune näher zu bringen.
  • Zwergm.gifZwergw.gif Die Zwerge:
Der Kontakt zu den Zwergen ist generell nicht ablehnend, was aufgrund der gemeinsamen Aktivitäten, unter anderem der gemeinsame Kampf um Gnomeregan und die Forscherliga, zustande kommt. Durch eine diplomatische Priesterin wurde zudem die Beziehung zu den Wildhammerzwergen enorm verbessert.
  • Gnomm.gifGnomw.gif Die Gnome:
Im Winter des Jahres 38 baten die Gnome die Kal'dorei um Hilfe, um ihre Heimat Gnomeregan zurück zu erobern. Die Kal'dorei schickten daraufhin eine Einheit ihrer Schildwachen und befreiten Gnomeregan gemeinsam mit anderen Einheiten der Allianz, woraufhin die Gnome nun in der Schuld ihrer Verbündeten stehen.
Die Kal'dorei teilen sich den Norden Kalimdors mit den Draenei. Schon allein daher ist die Beziehung zu diesem Volk enger als zu anderen. Die Draenei haben zudem ein ähnliches Verständnis zum Thema Dämonen, denn auch sie kennen die Bedrohung, die von ihnen ausgeht, hautnah. Mit ihnen gemeinsam haben die Kal'dorei bereits gut gearbeitet und Ziele erreichen können.
  • Hochelfm.gifHochelfw.gif Die Quel'dorei:
Die Quel'dorei werden nur selten von den Sin'dorei unterschieden, auch wenn diese der Verlockungen durch felverseuchte Magie widerstanden haben. Daher gilt, wie auch bei den Sin'dorei, dass Unterstützung nur auf Druck seitens der Allianz gewährt werden würde.
  • Blutelfm.gifBlutelfw.gif Die Sin'dorei:
Die Beziehung zu den Sin'dorei ist mehr als angespannt, doch aufgrund des Allianzbündnisses sind sie offiziell Verbündete. Sollten ihre gefallenen Vettern je Hilfe anfordern - was doch sehr unwahrscheinlich ist, denn die Ablehnung beruht auf Gegenseitigkeit - würde diese nur widerwillig geleistet werden.


Achievement reputation kirintor.png Kirin Tor

Die Kirin Tor bestehen zwar aus Magiern, was für ein Naserümpfen bei den Kal'dorei sorgt, jedoch bemühen sich die Kal'dorei darum, die Beziehung zu den Kirin Tor nicht ins Negative gleiten zu lassen, wie es durch jüngste Ereignisse, bei dem ein Erzmagier unerlaubt die nachtelfischen Länder betreten und sich respektlos verhalten hatte, beinahe geschehen wäre. Wenn nötig, werden Diplomatinnen entsandt, um die Beziehung zueinander weitestgehend neutral zu halten.


Druide.gif Zirkel des Cenarius

Eine Fraktion der Kal'dorei deren Interessen sich großflächig mit denen der Schwesternschaft der Elune und der Schildwache decken. Mit dem Zirkel des Cenarius wird daher enger Kontakt gehalten und stetige Kommunikation erfolgt. Gemeinsam konnten bereits viele Ziele erreicht werden und dies soll auch weiterhin passieren.


Furbolg.gif Furbolgs der Knarzklauen

Lange Zeit waren die Furbolgs der Knarzklauen von der über Teldrassil hergefallenen Verderbnis durch die Magien der Satyrn in ihrem Handeln beeinträchtigt. Aggressionen gegenüber Allem und Jedem waren die resultierenden Folgen daraus. Nachdem die Satyrn und Wichtel, als Quellen der verderbenden Magie, vernichtet werden konnten ist Teldrassil zwar noch immer nicht vollends geheilt, doch die Furbolgs der Knarzklauen konnten ihren Geist aus diesen Fängen befreien. Verwirrt über die Situation in welche sie nun hineingeworfen waren bat die Schwesternschaft der Elune ihnen die notwendige Unterstützung an, damit sie ihre Hütten und ihre Festung wieder errichten konnten und der Grundbedarf an Nahrungsmittel gedeckt werden konnte. Das alte Bündnis beginnt nun wieder frisch heranzuwachsen.


Dryade.png Dryaden

Als Schwestern der Kal'dorei und Töchter des Cenarius wachen sie seit jeher über die heiligen Wälder und stehen ihren Verbündeten bei, wenn es darum geht, das Böse aus ihren Ländern zu vertreiben. Ihre Kenntnisse über jeden Winkel und versteckte Plätze ihrer Wälder und ihre Kampftechniken mit dem Speer und anderen Waffen machen sie zu Gegnern, die man besser nicht unterschätzen sollte.


Hüter.png Hüter des Hains

Die Hüter des Hains sind das Pendant zu den Dryaden, somit Söhne des Cenarius und damit geschätzte Kameraden, sei es im Kampf oder auf der Suche nach Wissen. Sie sind mit mächtigen druidischen Fähigkeiten ausgestattet, mit denen sie die heiligen Wälder gemeinsam mit den Kal'dorei schützen und heilen.


Treant.png Urtume

Die Urtume sind wertvolle Verbündete, die den Kal'dorei nicht nur als Berater und Ausbilder zur Seite stehen, sondern durch ihre druidischen Fähigkeiten auch als Kämpfer. Wer die Geduld aufbringt und ihnen lauscht, kann von ihren Jahrhunderten, wenn nicht gar Jahrtausenden alten Weisheiten profitieren und dies wissen die Kal'dorei durchaus zu schätzen.


Horde 64.png Die Horde
temporär

Um die Dämonen aus dem Eschenwald zu tilgen sind die Kal'dorei ein vorerst temporäres Bündnis mit der Horde eingegangen. Zudem herrscht ein Waffenstillstand im Eschenwald so wie Azshara. Der Dämonenhügel stellte für beide Parteien eine besorgniserregende Bedrohung dar, weshalb sie in gemeinsamer Arbeit dafür gesorgt haben, dass dieses Ärgernis ein Ende findet und der Wald wieder sicher wird.


Die Schwesternschaft der Elune

Nachtelfbanner.png Die Schwesternschaft der Elune
Schildwache Wappen.jpg
Gildendaten:
Gildenleitung der Schwesternschaft: Naiona Moonglow
Tyma Laubwind
Nehalennia Sternenweber
Stützpunkt: Darnassus
Fraktion: Allianz
Rasseneinschränkung: Nachtelfw.gifNachtelfm.gif Kal'dorei
Aufnahmebedingungen: Hauptsächlich Frauen, Männer nur als Tempelbedienstete

Die Schwesternschaft der Elune wird von Hohepriesterin Tyrande Wisperwind, welche sich im Tempel des Mondes in der nachtelfischen Hauptstadt Darnassus aufhält und nicht nur als religiöse, sondern auch als politische und militärische Führung über ihrem Volk steht, geleitet.

Mondpriesterin.png Mondpriesterin

(Prestigeklasse)
Diese genehmigungspflichtige Klasse muss beim Lythoria-Team via Konzept beantragt werden. Eine Mondpriesterin nimmt in den Reihen der Kal'dorei eine äußerst hohe Stellung ein und es werden nur wenige der Priesterinnen auserkoren eine Mondpriesterin zu werden. Ein verantwortungsbewusster Umgang ist für dieses Amt also Pflicht.

Das Bespielen dieser Klasse setzt voraus, dass ihr euch mit dem Glauben der Nachtelfen, vorallem mit Elune und ihren Fähigkeiten, welche sie ihren Priesterinnen verleiht, auseinandergesetzt habt und natürlich auch, dass euer Charakter sich IC für diesen Posten qualifiziert hat. Wenn dies der Fall ist, so steht einer Aufnahme in die Reihen der Mondpriesterinnen nichts mehr im Wege und das Konzept schreibt sich dank der IC-Laufbahn eures Charakters praktisch von selbst.

Die Mondpriesterinnen stellen das geistige Band der Kal'dorei zu ihrer Göttin dar. Dabei unterscheiden sie sich maßgeblich von Priestern anderer Völker. Denn so wie Elune verschiedene Aspekte hat, sind auch die Aufgabenbereiche der Priesterinnen in verschiedene Bereiche unterteilt. Zum Einen lernen sie natürlich die heilende Kraft von Elune zu beschwören, auf der anderen Seite besteht ihre Ausbildung aber auch aus einem harten Kampf- und Strategietraining. Sie leiten die Nachtelfengesellschaft vom Tempel des Mondes in Darnassus aus. Sind mehrere Mondpriesterinnen zugegen wird meist eine leitende Mondpriesterin genannt, an welcher alle Streben zusammenlaufen um eine Struktur zu wahren. Ist eine Mondpriesterin einzeln Stationiert, so hat immer sie die leitende Position inne. Die beiden Pfade, in denen sich die Mondpriesterinnen grob strukturieren lassen, lehnen an die beiden Seiten der Mondmutter an.

Mondpriesterinnen des spirituellen Pfades sind meisterhafte Heiler und Kräuterkundige. Sie verkörpern die friedvolle Seite der Mondmutter und stärken ihr Volk durch den Segen dieser. Sie sind als führende Persönlichkeiten auf diplomatischer Ebene tätig und müssen wortgewandt auf einem schmalen Grad mit den anderen Völkern kommunizieren und verhandeln können um wichtige Entscheidungen für ihr Volk zu treffen.

Mondpriesterinnen des kriegerischen Pfades sind meisterhafte Strategen. Sie verkörpern die kriegerische Seite der Mondmutter und erhalten mit kühlem Kopf strategisches Vorgehen an der Front. Im Ernstfall sind sie unersetzbare Erstversorger, welche den Tempelschwestern während, aber auch nach der Schlacht unterstützend zur Seite stehen.

Für detailliertere Informationen ist der Artikel >Mondpriesterin< empfehlenswert.

Priester.gif Priesterin

Priesterinnen des Tempels haben ihre Ausbildung abgeschlossen, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht weiterhin am Lernen sind. Eine Priesterin des Tempels strebt stets an, ihr Wissen und ihre Kenntnisse zu erweitern und die Lehren Elunes weiter zu verinnerlichen. Als Priesterin erhält sie innerhalb des Tempels weitere Pflichten aber auch Privilegien. Sie genießt ein hohes Ansehen in ihrem Volk und darf ihr Wissen nun offenkundig mit der Gesellschaft aber auch den Novizinnen teilen. Die Mondpriesterinnen erteilen ihr gerne Aufgaben, die unter anderem mit dem Schulen der Novizinnen zusammenhängen, aber auch Messen und Ansprachen können an die Priesterin abgegeben werden. Egal welche Aufgaben es auch sein mögen, sobald die Priesterin diese entgegen nimmt ist sie für die eigenständige und korrekte Ausführung dieser zuständig.

Langdienende und demütige Priesterinnen des Tempels können durch herausragendes Verhalten und pflichtbewussten Umgang in den Rang einer Mondpriesterin erhoben werden. Ein Privileg, das nur wenige auserwählte Priesterinnen erfahren dürfen. Für wenige, auserwählte Priesterinnen bietet sich zudem die Weiterbildung zur Seelensprecherin an.

Priester.gif Novizin

Eine Kal'dorei, welche sich für den Weg innerhalb der Schwesternschaft der Elune entscheidet hat eine lange und vielseitige Ausbildung zu durchlaufen. Eine Novizin begleitet die Priesterinnen bei ihren täglichen Arbeiten, muss aber auch alleine Aufgaben bewältigen können. Von der Pflege der Kranken über das Training mit Mondgleve und Bogen, bis hin zum Verarbeiten von Kräutern, wird die Novizin in alle Tätigkeitsfelder eingebunden um ihr das Größtmögliche zu zeigen. Eine Novizin kann in dieser Phase ihre Ausbildung noch jederzeit beenden, auch wenn dies nur in wenigen Fällen passiert. Sobald das Grundwissen vermittelt wurde geht die Ausbildung in eine tiefere Phase über, in der die Novizin lernt die Stimme Elunes besser zu hören und zu verstehen, um mit ihrer Kraft und Hilfe Wunden zu verschließen. Von nun an wird viel Wert auf die Wortwahl und das Auftreten der Novizin gelegt, denn als Teil der Schwesternschaft Elunes repräsentiert sie den Tempel des Mondes und die Schwesternschaft an sich.

Nachtelfm.gifNachtelfw.gif Tempelbedienstete

Jeder Kal'dorei der sich dem Tempel des Mondes und seinen Priesterinnen verbunden fühlt und diese unterstützen möchte, jedoch kein Noviziat beginnen möchte, kann dies dennoch tun. Es finden sich rund um das Tempelgelände viele Bedienstete der Schwesternschaft der Elune welche die Priesterinnen unterstützen und entlasten. Dazu gehören Botaniker welche die Gärten pflegen und Kräuter ernten, oder auch Bibliothekare welche für Ruhe und Ordnung innerhalb der Bibliothek von Darnassus sorgen und die dortigen Bücher sortieren oder restaurieren. Vielleicht sogar ein Archivar, der im Beisein einer Mondpriesterin Schriftgut erschließt, bewertet und sichert. Auch Handwerker wie Schneider, die die Roben der Priesterinnen herstellen, sind erdenklich. Allgemein bietet der Tempel des Mondes noch viele kleinere, aber nicht minder wichtige, Rollen an die bespielt werden können. Der Kreativität darf hier gerne freien Raum gelassenen werden.

Ein Noviziat beginnen

Um ein Noviziat beginnen zu können, muss der Charakter das gesellschaftliche Erwachsenenalter von 300 Jahren erreicht haben. Ein Kal'dorei gilt erst mit 300 Jahren als erwachsen, mit etwa 500 Jahren erreicht er das mittlere Alter und mit 650 Jahren kann man die ersten Zeichen des Alters erkennen. Allerdings sind diese Altersangaben erst seit der Zerstörung des Weltenbaums Nordrassil existent. Viele Kal'dorei sind daher bedeutend älter. Daher schadet es besonders neuen Spielern nicht, die sich für das Rollenspiel der Kal'dorei interessieren, sich vorher durch einen Guide zu lesen. Ansonsten heißt es wie bei vielen Dingen 'learning by doing'. Wir sind sowohl Veteranen wie Neueinsteigern des Rollenspiels nicht abgeneigt und führen diese gerne an die neuen Situationen heran.

Um nun der Schwesternschaft der Elune beizutreten, dürft ihr euch gerne IC vorstellen. Das erwarten wir zum einen, um zu sehen, inwieweit ihr euch mit den Kal'dorei auskennt. Zum anderen ist es schöner für das Rollenspiel und wir erhalten gleich einen ersten Eindruck von euch und eurem Charakter. Aber auch diejenigen die eine andere Arbeit im Tempel suchen dürfen sich bei den Mondpriesterinnen vorstellen.

Für eine Aufnahme in den Reihen der Schwesternschaft oder als Tempelbediensteter wendet Ihr euch an:

Hilfreiche Links

Rollenspielmöglichkeiten

Der Tempel des Mondes in Darnassus. In der Mitte die Statue der ersten Hohepriesterin Elunes, Haidene.

Geplante Events werden im Gildenforum veröffentlicht.

Die Möglichkeiten des Rollenspiels sind prinzipiell so weit gefächert wie die Kreativität es auch ist. Wir bemühen uns vor allem die Zeit der Ausbildung schön zu gestalten, was aber nicht bedeutet, dass der zu lernende Charakter keine Eigeninitiative zeigen darf. Eine Novizin, die eine Idee einbringt oder etwas verlauten lässt, was sie gerne noch lernen würde wird immer gerne gesehen und auch befürwortet.

Da die Schwesternschaft der Elune eine religiöse Gemeinschaft ist, sind auch viele Bereiche des Rollenspiels dieser Natur. Die Lehren Elunes spielen eine wichtige Rolle und sollen vermittelt werden. Spirituelle Messen, Ansprachen oder Feiern werden von den Schwestern des Tempel des Mondes organisiert und geleitet. Dabei sind diese nicht immer froher Natur. Aber die Priesterinnen sind nicht nur gläubige Anhänger der Mondgöttin Elune, welche ausschließlich ihre Lehren verbreiten, sie werden ebenso kriegerisch geschult und lernen eine Mondgleve und einen Bogen im Kampf einzusetzen um mit der Schildwache in den Kampf zu ziehen.

Zeremonien

Oftmals handelt es sich um kleine Feierlichkeiten, Rituale die vollzogen werden. Priesterinnen wie Mondpriesterinnen halten diese Zeremonien ab und werden dabei gerne und häufig von Novizinnen unterstützt.

Namia Silberwinds Zeremonie zum Abschluss der Ausbildung zur Priesterin
Namia Silberwinds Zeremonie zum Einstieg in das Leben als Erwachsene in der Gesellschaft

Predigten

Auch Predigten oder Gebete gehören zu den Aufgaben der Schwesternschaft Elunes. Egal ob sie die Moral steigern, Verstorbener gedenken oder einen besonderen Anlass als Inhalt haben. Einige der bisherigen Textausschnitte sind zu schön um sie nur in Erinnerung zu behalten. In einer separaten Seite, den Predigten der Schwesternschaft Elunes, halten wir diese daher fest. Diese Dokumentation soll auch eine Hilfestellung und ein Ideenanreiz für weitere Predigten sein.

Feste

Über das Jahr verteilt organisiert die Schwesternschaft der Elune mehrere Feste welche sich nach bestimmten Themengebieten richten.

Doreini = Natur; na' = für; Delar = Wächter – delari = wacht/erwachen
Bedeutung etwa: Die Natur erwacht
Am 21.03. eines jeden Jahres feiern Kal'dorei und Tauren gemeinsam mit den Druiden des Zirkels dieses Fest, um den Frühling willkommen zu heißen. Die Natur erwacht, Pflanzen beginnen zu sprießen und die Tiere kriechen aus ihren Verstecken hervor. So wollen es auch die Kal'dorei mit ihrem Geist halten. Dazu nehmen sie sich Herausfordeurngen an, reinigen Seele und Heim und formulieren jeder für sich Vorsätze und Wünsche für das Jahr, die sie dem Frühlingsfeuer mitgeben. Zum Höhepunkt des Festes lässt ein Druide einen Baum die ersten Knospen und Blüten trafen, um damit den Frühlingsbeginn zu markieren.
Kal = Stern/e; Falor/e = Bruder/Schwester; a' = mit; Nor = Himmel
Bedeutung etwa: Sternenbrüder/Sternenschwestern im Himmel
Am 21.06. eines jeden Jahres feiern die Kal'dorei dieses Fest, das Kal'falor a'nor, an welchem sie ihrer Toten gedenken und ihnen die Ehre erweisen wollen. Dabei erleuchten sie zu später Stunde die dunklen Straßen ihrer Städte mit Laternen, sinnbildlich holen sie die Sterne mit dieser Geste auf den Boden. Zum zweiten wollen sie mit den Lichtern der Laternen ihren verstorbenen Brüdern und Schwestern den Weg an die Seite ihrer geehrten Mutter weisen, wenn diese am Höhepunkt der Nacht in den Himmel hinauf entlassen werden.
Doreini = Natur; nadris = machen/tun; Rah = Ruhe
Bedeutung etwa: Die Natur kommt zur Ruhe
Am 21.09. eines jeden Jahres feiern Kal'dorei und Tauren gemeinsam mit den Druiden des Zirkels dieses Fest, um den bevorstehenden Winter zu feiern. Die Natur begibt sich in dieser Jahreszeit zur Ruhe, geht in einen Schlaf über und so wollen es auch die Kal'dorei mit ihrem Geist halten. Sie sprechen über ihre Sorgen, schließen mit alten Problemen und Streitigkeiten ab und befreien sich von erdrückenden Lasten. Sinnbildlich verbrennen sie dafür Gegenstände, das etwas Negatives aus ihrem Leben repräsentiert. Zum Höhepunkt des Festes färbt ein Druide die Krone eines Baumes in herbstilche Töne ein und markiert damit den Herbstbeginn.
ethil = weniger werden; Falla = Nacht
Bedeutung etwa: Kürzer werdende Nächte
Am 21.12. eines jeden Jahres feiern die Kal'dorei dieses Fest, an welchem sie das Leben feiern und dankbar Elune für dieses Geschenk sind. Es werden viele Gaben und Geschenke dargebracht und Mütter und Kinder, insbesondere Säuglinge werden von Priesterinnen gesegnet. Denn Kleinkinder sind das größte Geschenk und gerade Mütter sind in dieser Nacht Elune am ähnlichsten. Zum Höhepunkt des Abends wird Tier geopfert, ein Leben für ein anderes.

Bespielte Mitglieder der Schwesternschaft der Elune

Mondpriesterinnen

  • Nachtelfw.gifMondpriesterin.png Naiona Moonglow - spirituellen Pfades, Theologin
  • Nachtelfw.gifMondpriesterin.png Tyma Laubwind - kriegerischen Pfades, Heerführerin der Dunkelküste
  • Nachtelfw.gifMondpriesterin.png Nehalennia Sternenweber - spirituellen Pfades, Diplomatin

Priesterinnen

  • Nachtelfw.gifPriester.gif Thylranda Moonwhisper - kriegerische Richtung
  • Nachtelfw.gifPriester.gif Namia Silberwind
  • Nachtelfw.gifPriester.gif E'lalia Syssea Sternblick - Missionarin Elunes in Sturmwind

Novizinnen

Tempelbedienstete

  • Nachtelfm.gifDruide.gif Tanduil Schattenrose - Botaniker
  • Nachtelfm.gifArchäologie.png Gahan Sternenblatt - Archäologe, Forscher
  • Nachtelfw.gifSchmiedekunst.png Salandris Ravenshine - Schmiedin der Schwesternschaft und Mondschwingen

Ehemalige

  • Nachtelfw.gifMondpriesterin.png Silveria Moonstorm - kriegerischen Pfades - Verschollen

Galerie


Die Schildwache der Mondschwingen

Nachtelfbanner.png Die Schildwache der Mondschwingen
Schildwache Wappen.jpg
Gildendaten:
Gildenleitung der Mondschwingen: Ashandra Eichensturm
Stützpunkt: Darnassus
Fraktion: Allianz
Rasseneinschränkung: Nachtelfw.gifNachtelfm.gif Kal'dorei
Klasseneinschränkung: Schildwache.pngJägerin.pngBogenschützin.png
Aufnahmebedingungen: Frauen als Rekrutinnen, Männer nur bedingt nach Absprache

Die Schildwache befindet sich unter dem Kommando der Adoptivtochter Tyrande Wisperwinds, Hochgenerälin Shandris Mondfeder. Unter ihrem Kommando stehen zahlreiche Schildwacheneinheiten, so auch die Einheit der Mondschwingen. Die jüngst zusammengestellte Einheit wurde bewusst aus einer relativ kleinen Masse zusammengesetzt, damit diese mobiler sein und vorwiegend als Unterstützung für andere Schildwachenkader eingesetzt werden kann. Einen festen Stützpunkt besitzen die Mondschwingen nicht. Ihr Aufenthalt in einsatzfreien Wochen liegt in Darnassus, wo sie an einem hochgelegenem Stützpunkt trainieren und schlafen können.

Die Zahl der Einheit beläuft sich auf insgesamt 120 einsatzfähige Kräfte.

Schildwache.png Kommandantin

Die Kommandantin hat in einer Einheit den höchsten Rang inne und steht als Kopf über dieser. Die Aufgaben einer regulären Schildwache nimmt sie nur noch bedingt wahr, denn ihre Aufgabenfelder sind deutlich größer. Sie rekrutiert neue Kal'dorei in die Einheit und lernt diese an. Im weiteren Verlauf der Ausbildung muss sie den Fortschritt der Rekrutinnen, aber auch die Verfassung der gesamten Einheit im Auge behalten und gegebenenfalls Defizite ausmachen, um diese ausgleichen zu können. Sie arbeitet im engen Kontakt mit einer Mondpriesterin zusammen und tauscht regelmäßig Informationen mit dieser aus, nicht zuletzt weil sie auch Novizinnen zugewiesen bekommen kann, deren Kampfausbildung sie ebenfalls leitet. Während den Einsätzen koordiniert sie die Einheit und führt diese an.

Schildwache.png Schildwache

Die Schildwachen sind die Armee der Kal'dorei und haben vielseitige Aufgaben zu erfüllen. Der gängigste Dienst, dem sie nachgehen, ist der Wachdienst in den Städten und Siedlungen, sowie auf den Wegen zwischen diesen. Sie sind autorisiert Fremde zu durchsuchen, Fragen zu stellen und bei Auffälligkeiten dürfen sie Personen auch in Gewahrsam nehmen und diese ihrer Kommandantin oder einer Mondpriesterin vorstellen, denn in ihrem Interesse liegt die Sicherheit der nachtelfischen Territorien. Sie sind Wegweiser und Anlaufstellen für Fragen rund um die aktuellen Gesetze. Eine Schildwache lernt den Umgang mit der Mondgleve und dem Bogen um diese im Kampf optimal einsetzen zu können, aber auch andere Waffen, die von Person zu Person variieren können, sind möglich. Eine leichte Rüstung sorgt für die nötige Bewegungsfreiheit im Kampf und macht die Kriegerinnen der Kal'dorei nicht nur zu äußerst schnellen, sondern auch zu wendigen Gegnern.

Schildwache.png Rekrutin

Die Kal'dorei welche den Weg der Kriegerin wählen, durchlaufen eine vielseitige Ausbildung. Eine Rekrutin wird von Anfang an in die Aufgaben und aktuelle Geschehnisse mit eingebunden um ihr den größtmöglichen Einblick zu ermöglichen und sie schnellstmöglich anzulernen, damit sie ihren Aufgaben gewissenhaft und selbstständig nachgehen kann. Die Rekrutinnen befassen sich vorrangig mit Training um ihren Körper, aber auch ihren Geist zu fordern und zu entwickeln. Sie begleiten eine erfahrenere Schildwache welche ihnen in der ersten Zeit Fragen beantworten und Dinge erklären kann.

Fortbildungen

Schildwachen die besondere Fähigkeiten in den Bereichen aufweisen, welche sie für eine Weiterbildung in diese Spezialisierung prädestinieren, können für eine Fortbildung im Fernkampf, Nahkampf oder dem berittenem Kampf ausgewählt werden.

Bogenschützin.png Spezialisierung: Bogenschützin

Die Bogenschützinnen zeigen einen herausragenden Umgang mit dem Bogen und können ihre Gegner auch auf weite Entfernungen erreichen. Mit Salven attackieren sie ihre Feinde aus der zweiten Reihe heraus oder, wenn es erforderlich ist, beschießen sie diese auch aus der Luft heraus vom Rücken eines Hippogryph aus, aber auch sie wissen sich mit der Mondgleve zu verteidigen und anzugreifen. Sie tragen ebenfalls eine leichte Rüstung. Außerhalb von Kriegszeiten sind sie, sofern nicht anders angeordnet, primär als reguläre Schildwachen eingeteilt und gehen diesem Dienst nach.

Schildwache.png Spezialisierung: Gardistin

Die Gardistinnen zeichnen sich durch einen ausgezeichneten Umgang mit Nahkampfwaffen, vorrangig der Mondgleve, aus und stellen sich ihren Feinden furchtlos entgegen. Ihre Präzision und Schnelligkeit, dazu das lange Training, das teils Jahrhunderte geht, macht sie zu gefürchteten und tödlichen Gegnern. Die leichte Rüstung sorgt hierbei für die nötige Wendigkeit.

Jägerin.png Spezialisierung: Jägerin

Diese Kriegerinnen der nachtelfischen Armee reiten auf furchteinflößenden Nachtsäblern in den Kampf und führen ihre Mondgleven mit einer tödlichen Präzision. In Zeiten des Friedens wachen sie über die Länder der Kal'dorei. Auch die Jägerinnen bevorzugen leichte Rüstung, um ihre Beweglichkeit nicht zu verlieren. Sie tragen den Kampf zu ihren Feinden, indem sie nahe an sie heranstürmen, bevor sie ihre Mondgleven nach ihnen schleudern. Die Geschwindigkeit und Beweglichkeit ihres Säblers ermöglicht es einer Jägerin schnell anzugreifen. Oft fertigen sie ihren ersten Gegner bereits mit einem Schlag ab und verbreiten so Panik unter den in der Nähe befindlichen Feinden.

Rekrutierung

Um sich rekrutieren zu lassen, muss der Charakter das gesellschaftliche Erwachsenenalter von 300 Jahren erreichen. Ein Kal'dorei gilt erst mit 300 Jahren als erwachsen, mit etwa 500 Jahren erreicht er das mittlere Alter und mit 650 Jahren kann man die ersten Zeichen des Alters erkennen. Allerdings sind diese Altersangaben erst seit der Zerstörung des Weltenbaums Nordrassil existent. Viele Kal'dorei sind daher bedeutend älter. Daher schadet es besonders neuen Spielern nicht, die sich für das Rollenspiel der Kal'dorei interessieren, sich vorher durch einen Guide zu lesen. Ansonsten heißt es wie bei vielen Dingen 'learning by doing'. Wir sind sowohl Veteranen wie Neueinsteigern des Rollenspiels nicht abgeneigt und führen diese gerne an die neuen Situationen heran.

Um nun der Schildwache der Mondschwingen beizutreten, dürft ihr euch gerne IC vorstellen. Das erwarten wir zum einen, um zu sehen, inwieweit ihr euch mit den Kal'dorei auskennt. Zum anderen ist es schöner für das Rollenspiel und wir erhalten gleich einen ersten Eindruck von euch und eurem Charakter.

Für eine Rekrutierung in die Schildwache der Mondschwingen wendet Ihr euch an:

  • Schildwache.png Ashandra Eichensturm, Schildwachenkommandantin - OOC: Aluna

Rollenspielmöglichkeiten

Geplante Events werden im Gildenforum veröffentlich.

Die Möglichkeiten des Rollenspiels sind prinzipiell so weit gefächert wie die Kreativität es auch ist. Wir bemühen uns vor allem die Zeit der Ausbildung schön zu gestalten, was aber nicht bedeutet, dass der zu lernende Charakter keine Eigeninitiative zeigen darf. Eine Rekrutin, die eine Idee einbringt oder etwas verlauten lässt, was sie gerne noch lernen würde wird immer gerne gesehen und auch befürwortet.

Die Schildwache ist die Stadt- und Länderwache der Kal'dorei. Sie werden an Orten stationiert an denen sie gebraucht werden oder an Dienste gebunden denen sie nachgehen sollen. Der Hauptteil des Schildwachen-Rollenspiels hat militärische Hintergründe. Das Training ist der Grundbaustein auf welchem aufgebaut wird. Verschiedene Taktiken und Übungen um die Einheiten zu schulen oder für das Volk in den Krieg zu ziehen sind ein großer Teil des Rollenspiels. Sie sind die Armee der Kal'dorei und beschützen die Territorien dieser, notfalls auch mit Gewalt. Besonders in Auberdine, dem Handels- und Fischerdorf, welches Anreisende oder Durchreisende als Anlaufstelle wahrnehmen, kommt die Schildwache oft zum Einsatz um für geregelte Abläufe zu sorgen. Ebenfalls eskortieren sie Händler und Reisende sowie Diplomaten der anderen Völker durch die Wälder an ihre Zielorte.

Bespielte Mitglieder der Schildwache der Mondschwingen

Kommandantin

  • Nachtelfw.gifSchildwache.png Ashandra Eichensturm
  • Nachtelfw.gifSchildwache.png Zenolia Dunkeltau - Stellvertretende Kommandantin

Schildwachen

Bogenschützinnen
Gardistinnen
Jägerinnen
  • Nachtelfw.gifJägerin.png Lylandris Len'dorel - Rekrutin der Jägerinnen

Rekrutinnen

Ehemalige

  • Nachtelfw.gifJägerin.png Neana Mondschimmer, ehem. Jägerin/Säblerführerin - Suspendiert
  • Nachtelfw.gifBogenschützin.png Selandra Moontear, ehem. Bogenschützin - Suspendiert
  • Nachtelfw.gifSchildwache.png Calesthria Ravenoak, ehem. Gardistin - Entlassen

Galerie