Violet

Aus Lythoria Wiki
Allianzlogo.png Violet Fichtenzweig
Violet Fichtenzweig
Charakterdaten:
Ingamename: Violet
Titel: -
Zugehörigkeit: -
Alter: 25 Jahre
Geburtsort: Sturmwind
Familienstand: Verpartnert
Rasse: Mensch
Klasse: -
Berufe: Söldnerin
Aussehen:
Größe: 1.85m
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Rot-Braun
Diverses:
Wohnort: Kein fester Wohnsitz
Gilde: -
Gesinnung: Neutral
Status: Lebendig


Icon auftreten.jpg Aussehen & Auftretten

Es mag als nicht all zu weit hergeholt erscheinen, wenn man das Äußerliche von Violet als recht rau bezeichnen würde. Mit ihren knapp 1,85m hoher Statur und dem kräftigen Körperbau wirkt Violet alles andere als wirklich damenhaft, auch wenn man ihr natürlich gewisse Proportionen nicht abstreiten kann. Auch ihre raue, hellere Haut scheint kaum gepflegt, weist aber dafür einige Muskelkonturen auf. Generell scheint von Violet auf den ersten Blick eine ziemlich grobe vielleicht schon wilde Ausstrahlung auszugehen. So wirkt ihre Miene beispielsweise meist recht finster und macht auf das Gegenüber einen ziemlich grimmigen Eindruck. Verstärkt wird diese Wirkung auch durch die etlichen Narben, die sich über ihren Körper ziehen. Die Auffälligste davon wäre ein länglicher Schnitt, der quer über das ganze Gesicht verläuft. Die stechenden, rot-braunen Augen so wie das schwarze, kurz gekämmte Haar und die Metallpiercings tun ihr Übriges dazu, um das Bild einer rauf freudigen Söldnerin abzurunden. Sollte Violet nicht gerade in ihre Kampfrüstung gekleidet sein, so verhält es sich mit ihrem Kleidungsstil ganz pragmatisch: Eine gemütliche Stoffhose, ein kariertes Hemd und abgetretene Stiefel.

Man möchte wohl meinen, dass es sich bei diesem Erscheinungsbild auch eindeutig um einen herumstreunenden Tunichtgut handelt. Doch im Fall von Violet ist dies tatsächlich nur die halbe Wahrheit. Sicherlich scheint sie in ihrem Verhalten eher etwas eigensinnig zu sein und nimmt in der Regel auch kein Blatt vor den Mund, wenn ihr etwas nicht in den Kram passt. Sie genießt eindeutig auch die einfachen Freuden des Lebens und scheint Genussmitteln wie Tabak, Alkohol und anderen Vergnügungen mitnichten abgeneigt. Auch eine deftige Prügelei in der Schenke empfindet sie als durchaus belebend. Doch wer sich die Zeit nimmt hinter die Fassade der taffen Söldnerin mit dem dicken Fell zu schauen, könnte womöglich überrascht werden. Violet besitzt nämlich im Grunde einen recht kühlen Kopf gepaart mit einem offenen Geist. So verurteilt sie andere nicht vorschnell und scheint sich auch in diese hinein versetzen zu können. Gerade bei ihren Freunden und Lieben zeigt sich ihr letztlich treues Herz.

Gildenwappen.png Ausrüstung & Bewaffnung

Schwerer Kampfbogen:

  • Geeignet für Schüsse aus mittlerer bis weiter Distanz
  • Munition: Köcher samt spitzer Pfeile
  • Spezial: Einige Pfeile sind mit kleinen Widerhaken für eine bessere Rüstungsdurchdringung versehen; an manchen sind kleine Röhrchen für besondere Mixturen (z.B Brandgeschosse) befestigt


Geschwungene Kampfklinge:

  • Gut verarbeitet; rasiermesserscharfe Klinge
  • Geeignet für nahe Distanz
  • Schnelle, griffbereite Nahkampfwaffe


Kleinere Wurfklingen:

  • Ebenfalls gut verarbeitetet
  • Geeignet für nahe bis mittlere Distanz
  • Zumeist im Lederband des Stiefels versteckt
  • Typische „Notfall-“ oder „Überraschungs-Waffe“


Schneeweiße Pelzrüstung:

  • Verstärkte Lederpolster schützen die kritischen Stellen an Brust und Gliedern
  • Wintertauglich (Schulterpolster, Kapuze samt Mundschutz, Pelzumhang etc.)
  • Tarneffekt in Schneegebieten


Feldrucksack:

  • Scheint alles an „militärischem Bedarf“ zu decken
  • Feldrationen für längere Tagesmärsche
  • Medizinische Güter für Notversorgung (Verbände, Salben, Alkohol, Kräuter, kleinere Skalpelle usw.)
  • Feldflasche und Feldgeschirr
  • Kleinere Phiolen mit verschiedenen Mixturen wie zum Beispiel Schwarzpulver, Pech, Öle und Feuerschlacke
  • Wetzsteinchen
  • Streichhölzer
  • Ein praktisches, kleines Fernglas
  • Bettrolle


Icon Geschichte.jpg Das Leben des Charakters

Kapitel 1: Geboren im Elend

Erblickt ein Kind das Licht der Welt, so wünscht wohl ein jeder das dies in einem liebevollen Umfeld voller Wärme und Geborgenheit geschieht, sodass der Weg in eine sichere Zukunft geebnet ist. Der kleine Violet kam bei ihrer Geburt, welche in einem kleinen dreckigen Zimmer in einer der verwinkelten Gassen Sturmwinds statt fand, leider nicht dieses Glück zu teil, denn sie war weder gewollt noch sonderlich geliebt in diese Welt gekommen. Kaum verwunderlich bei dieser Umgebung ist es wohl, dass ihre Mutter mit dem anzüglichen Namen Vanesse oder auch „die Herzdame“ genannt, eine Prostituierte im roten Viertel Sturmwinds gewesen ist, die wohl kaum auf das kleine Baby erpicht war. So ein Kind war schließlich vor allem eine teure Last in ihrem Berufsfeld und noch dazu mit sehr viel an Zeitaufwand verbunden. Aus diesem Grund kam dem kleinen Fratz von ihrer Mutter auch nicht sonderlich viel als das Nötigste so wie einen Namen zu. Zum Glück war Vanesse in einem Bordell angestellt, welches ein paar Damen mit einem größeren Herz als das ihrige beschäftigte. Diese Mädchen, welche wohl von manchem als das Unterste der Gesellschaft verschimpft wurden, hatten Mitleid mit dem kleinen Baby und boten immer wieder ihre Hilfe an auf jenes Acht zu geben, was Violets Mutter nur allzu recht war. So wuchs Violet mit einer ganzen Schar an „Leihmüttern“ auf, die sich abwechselnd um ihr „süßes Täubchen“ kümmerten. Es scheint etwas erstaunlich, aber so musste ein kleines Kind wenigstens nicht vollständig ohne eine gewisse Form von Zuneigung heran wachsen. Allerdings konnte diese Konstellation natürlich nicht ewig halten. Als Violet älter wurde und zu einem jungen Mädchen herangewachsen war, hatte der Besitzer des Etablissements eindeutig genug von dem kleinen Störenfried, weswegen sie gleich mal kurzerhand auf die Straße ausgesetzt wurde. Ihre Mutter scherte sich zu diesem Zeitpunkt kaum noch um ihr leibliches Kind und war der Meinung das Violet nun alt genug sei, um selbst für sich zu sorgen. Die nun knapp 11-Jährige musste also nun schauen wo sie bleibt. Schon früh zeigte sich bei ihr, dass sie bereits im Kindesalter sich von vielen ihrer weiblichen Altersgenossen unterschied. Die kleine Violet war eher ziemlich hochgewachsen und hatte recht breite Schultern, was ihr bei vielen der anderen Straßenkinder den gemeinen Spitznamen „Ogergöre“ einbrachte. Allerdings schien sich Violet kaum daran zu stören, ganz im Gegenteil. Die Welt hatte ihr schon früh schmerzlich beigebracht, dass man selbst für sich sorgen müsse und nur mit Stärke an das heran kam, was man will. So tat sie auch nichts, um ihr Bild zu ändern, sondern zeigte im voran schreitenden Alter, dass man sich mit ihr nicht anlegen sollte: Sie prügelte sich mit allen Altersgenossen, die ihr dumm kamen, und nahm auch sonst kein Blatt vor den Mund. Nicht nur einmal brachte ihr das große Schwierigkeiten und mehr als nur ein blaues Auge ein, doch das war Violet egal gewesen, solange sie sich behaupten konnte. Schließlich war die Straße sowieso ein gefährlicher Ort an dem ein tagtäglicher Kampf ums Überleben anstand. Die Banden von kleinen Straßenkindern und Taschendieben mussten sich irgendwie durchschlagen und mehr als nur einmal waren ein paar dieser Kinder vom einen auf den anderen Tag nicht wieder gesehen worden. Wahrscheinlich wäre auch Violet irgendwann dieses Schicksal ereilt, wenn sich dem verwilderten Mädchen nicht jemand angenommen hätte …

Kapitel 2: Das falsche Ziel

- Folgt in Kürze -


Icon Stats.png Fähigkeiten & Laster

Nahkampfausbildung:

  • Faustkampf
  • Messer und Dolche
  • Einhandschwerter


Fernkampfausbildung:

  • Schwere und leichte Kampfbögen
  • Gewehre
  • Wurfklingen


Körperlich:

  • Durchtrainiert

Violet besitzt einen topfitten Körper auf den sie sich im Ernstfall verlassen kann.

  • Kräftig

Für eine Frau besitzt sie einen verhältnismässig starken, hoch gewachsenen Körperbau.

  • Alkohol- und Tabakabhängig

Der dauerhafte Entzug dieser beiden Genussmittelchen macht sich nach einer gewissen Zeit bemerkbar.


Geistig:

  • Lesen & Schreiben
  • Grundlegende Rechenfähigkeiten
  • Kenntnisse in der Feldmedizin

Violet weiß was es bei einfachen Verletzungen zu Tun gilt und beherrscht die grundlegende medizinische Handhabung solcher Wunden.

  • Taktisches Verständnis

Manchmal führt der Weg zum Ziel über eine ausgeklügelte Taktik mit der entsprechenden Vorbereitung.


Sonstiges:

  • Selbst ist der Mann (oder die Frau)

Violet besitzt ein grundlegendes handwerkliches Geschick für Arbeiten mit den bloßen Händen.

  • Kühler Kopf

Selbst in Ausnahmesituationen kann sich Violet meist zusammen reißen.

  • Dickes Fell

Die Söldnerin hat schon ein paar kritische Situationen miterlebt und lässt sich nicht so leicht provozieren.

  • Erfahrung mit Sprengstoffen

Schwarzpulver, Granaten und andere gefährliche (meist gnomische) Varianten sind Violet vertraut.


Icon familie.jpg Kontakte

Familie:

  • Menschw.gif Vanessa "die Herzdame" - Violets Mutter, welche wohl eine Dirne aus dem roten Viertel Sturmwinds ist und ihr Kind auch kurzerhand "der Straße" übergeben hat. Dementsprechend gibt es keinen Kontakt mehr.
  • Menschm.gif Unbekannter Vater - Wahrscheinlich einer der Freier von Vanessa.
  • Menschw.gif Regina Fichtenzweig † - Eine "alte Hasin" im Söldnergewerbe gewesen. Trotz ihrer Strenge und Härte ist sie wohl für Violet das was einer Mutter am nächsten kam gewesen.


Freunde:

  • Menschm.gif Ramona "Rex" - Eine Kopfgeldjägerin mit der Violet eine geschäftliche Partnerschaft eingegangen ist.
  • Menschm.gif Curthan Dunkelklinge - Violet geht mit diesem Gesell öfters einen trinken und kauft ihm auch mal hier und da was ab.
  • Blutelfw.gif Veya Finwe - Was soll man groß sagen: Violet ist ziemlich verschossen in das blinde Elflein und fühlt sich sehr glücklich in deren Nähe. Diese Anziehung scheint bis jetzt wohl auf Gegenseitigkeit zu beruhen.


Bekannte:

  • Menschm.gif Leutnant Thorias Thurn - Violet hat sich mal bei einer Kippe mit ihm gemütlich unterhalten. Schien für einen Blechmann ganz in Ordnung zu sein.
  • Menschw.gif Sonja Mirabell - Eine Jägerin mit der Violet ein paar mal trainiert hat.